Herzwochen 2022 in der Region Trier – 6. Trierer Gesundheitstag

In Deutschland leiden rund 1,8 Millionen Menschen an Vorhofflimmern, der häufigsten andauernden Herzrhythmusstörung. Vorhofflimmern ist eine ernst zu nehmende Herzrhythmusstörung, die manchmal aber auch ohne größere Symptome auftritt. Gerade beim ersten Auftreten, löst Vorhofflimmern bei vielen Menschen Angst und Beklemmung aus, wenn sie merken, dass ihr Herz aus dem Takt gerät. Für die Betroffenen ist es daher wichtig zu wissen, ob diese Rhythmusstörung behandelt werden muss und welche Therapiemöglichkeiten bestehen.

Deshalb informierte die Deutsche Herzstiftung in ihren bundesweiten Herzwochen 2022 unter dem Motto „Turbulenzen im Herz – Vorhofflimmern “ vom 1. bis 30. November über Ursachen von Vorhofflimmern sowie über die heutigen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Das Haus der Gesundheit Trier/Trier-Saarburg e.V. hat in diesem Rahmen gemeinsam mit vielen Partnerinnen und Partnern in der Region ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für die Herzwochen in der Region Trier zusammengestellt.

Neben Telefonsprechstunden und Vorträgen wurde ein Reanimationstraining angeboten.

Plakat

_______________________________________________________________________________________________________

5. Trierer Gesundheitstag 2021

Der 5. Trierer Gesundheitstag fand 2021 im Rahmen einer Online-Gesundheitswoche statt. In der Stressless-Gesundheitswoche vom 15.11.-19.11.2021 gab es täglich verschiedene Vorträge und Schnupperkurse zum Thema Stress. Kooperationspartner war das StressZentrum Trier.

In Schnupperkursen wie „Entspannt loslassen mit progressiver Muskelentspannung“ oder „Stressmanagement – Übungen für den Alltag“ erhielten die Teilnehmenden Einblicke in Entspannungsmethoden und wie sich diese in den Alltag integrieren lassen.

Die Vorträge am Vormittag vermittelten die Grundlagen der Stressbiologie und welche Faktoren beim Thema Stress eine wichtige Rolle spielen.

Fazit: Nicht „stressless“ sondern „less stress“ lautet das Motto! Jeder kennt Stress, jeder hatte schon einmal Stress. Ob in der Schule, im Studium, im Beruf oder Privatleben – Termindruck, Zeitmangel oder das Gefühl, selbst „zu kurz zu kommen“: Jeder hat das schon einmal erlebt. Niemand geht völlig stressfrei durchs Leben. Der Körper braucht ein gewisses Maß an Stress. Aber zu viel negativer Stress macht auf Dauer krank.

Wichtig ist es, die richtige Balance und das richtige Maß zu finden.

Hierfür gibt es viele verschiedene Methoden, um Stress im Alltag abzubauen, darunter Sport, Entspannungstechniken, Meditation oder bewusste Auszeiten. Wichtig ist es, ganz individuelle für sich angepasst Rituale zu entwickeln, denn jeder Mensch entspannt auf eine andere Weise.

Flyer

___________________________________________________________________________________________________

4. Trierer Gesundheitstag 2019

Der 4. TGT fand am Samstag, dem 28. September 2019, von 11 – 15 Uhr auf dem Kornmarkt in Trier statt. Unter dem Motto „Prävention und Erstmaßnahmen“ gab es viele Info-Stände zu Themen wie:

  • Wie erkenne / verhindere ich einen Schlaganfall? (Neurologie / Prof. Dr. med. M. Maschke)
  • Erstmaßnahmen beim Herzinfarkt (Kardiologie/Priv.-Doz. Dr. med. Nikos Werner)
  • Krebs: Möglichkeiten der Prävention und Behandlung (Dr. R. Mahlberg, Mutterhaus der Borromäerinnen und die Krebsgesellschaft Rh.-Pf.)
  • Informationen über Selbsthilfegruppen in Trier und Umgebung(SEKIS)
  • Kostenlose Hörtests, Beratungsangebot (Kerstin Ritter Hörgeräte e.K.)
  • Angebote des psychosozialen Krisendienstes
  • Beratungsangebot Hausnotruf und Jugendhilfe (Die Johanniter)
  • kostenlose Blutzuckermessung und Beratungsangebot (Haus der Gesund Trier/Trier-Saarburg e.V.)

Archiv